Meldungen

Meldungen

Zählerablesung 2021

Stadtwerke Brühl bitten um Unterstützung: Zähler selbst

ablesen

Abstand halten und persönliche Kontakte auf ein Minimum reduzieren: So lautet das Gebot der Stunde. Wegen der anhaltenden Corona-Situation und der durchweg positiven Erfahrungen aus dem Vorjahr, verzichten die Stadtwerke Brühl in diesem Jahr nochmals weitestgehend auf eine Zählerablesung in den Haushalten der Brühlerinnen und Brühler. Stattdessen ist ihre Unterstützung gefragt. Ab sofort bis spätestens zum 10. Dezember 2021 hat jeder Zeit, die aktuellen Zählerstände bequem eigenhändig zu übermitteln
Die Stadtwerke Brühl danken allen Bürger*innen vorab für Ihre Unterstützung bei der gewählten Vorgehensweise. Die Selbstablesung der Zählerstände ist ganz einfach und in wenigen Augenblicken erledigt. Vereinzelte Ablesungen erfolgen weiterhin durch unseren Ablesedienstleister C & K GmbH. Die Mitarbeiter*innen können sich durch entsprechende Dienstausweise ausweisen.

Zählerstände bequem übermitteln:
Die Übermittlung geht einfach und schnell: Über das Kundenportal oder das Menü „Zählerstandsmeldung“ kommen Sie direkt zur Online-Eingabe. Halten Sie dazu den abgelesenen Zählerstand und die Zählernummer bereit.

Wichtig zu wissen: Ihren Zählerstand benötigen wir auch dann, wenn Sie durch einen anderen Lieferanten beliefert werden. Nur so kann die Abrechnung der Netzentgelte erfolgen.

Termin nicht verpassen!
Die abgelesenen Zählerstände werden für die Abrechnung auf den 31.12.2021 hochgerechnet.
Sollte uns ein Zählerstand nicht rechtzeitig bis 10.12.2021 vorliegen, wird der Jahresverbrauch rechnerisch ermittelt.


Fragen zum neuen Ableseverfahren beantworten die Stadtwerke Brühl unter Telefon 02232 / 702820.