Mobilität

Mit dem Abo-Ticket NRW-weit mobil

Landesweit freie Fahrt im Nahverkehr: Bis zum 31. Dezember 2022 sind viele Abo-Tickets des AVV, VRR, VRS, WestfalenTarifs oder NRW-Tarifs in ganz NRW gültig. Die Aktion gilt an allen Wochenenden, Feiertagen und in den Herbst- und Weihnachtsferien bis Silvester. Weiterer Pluspunkt: Die kostenlose Mitnahme von Personen und Fahrrädern ist an den Aktionstagen inklusive. Wer nach dem 9-Euro-Ticket nun überlegt, ein Abo abzuschließen, profitiert ebenfalls von der Aktion.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://www.mobil.nrw/service/mit-dem-abo-ticket-nrw-weit-mobil.html

 


Deutschlandticket

Bund und Länder haben sich in der Ministerpräsidentenkonferenz am 2. November 2022 über die Finanzierung des bundesweiten Angebotes „Deutschlandticket“ verständigt.

Auch, wenn die konkreten Beschlüsse von Bundestag und Bundesrat noch ausstehen und Details zur Umsetzung noch ausgearbeitet werden müssen, steht nun aber fest, dass auch die Verkehrsunternehmen im VRS das Deutschlandticket als Abo anbieten werden.
Das bundesweit im Nahverkehr gültige Ticket wird im Einführungspreis 49 Euro pro Monat kosten und im Abo per Chipkarte mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit verfügbar sein.

Die Verkehrsunternehmen im VRS arbeiten nun mit Hochdruck an der Einführung des Tickets. Der genaue Startzeitpunkt steht noch nicht fest.

Fest steht jedoch bereits, das VRS-Ticket Sortiment bleibt bestehen.

Da es sich beim Deutschlandticket um ein ausschließlich persönliches Ticket ohne Mitnahmemöglichkeiten und auch ohne weitere Serviceangebote, wie Vergünstigungen bei Carsharing oder Leihrädern, handeln wird, bleiben die bekannten Abo-Tickets im VRS mit all ihren Zusatznutzen bestehen.

Die Verkehrsunternehmen im VRS werden ihre Abonnent*innen in Kürze persönlich darüber informieren, wie sie aus ihrem bestehenden Abo in das Deutschlandticket im Abo wechseln können.

Wichtig: Als Abonnent*in brauchen Sie daher im Moment nichts weiter zu unternehmen.


Alle weiteren Fragen finden Sie unter dem nachfolgenden Link beantwortet: https://www.vrs.de/tickets/deutschlandticket

 


Wir machen Sie mobil – schnell und umweltfreundlich

Brühl ist eine attraktive und saubere Stadt. Damit das so bleibt und Sie mobil bleiben, unterstützen wir den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Brühl. Ob mit Bus & Bahn, mit dem Rad, zu Fuß oder in Kombination aus allem: Viele Wege lassen sich hier sehr gut ohne Pkw bewältigen.

Ein zentrales Element der Mobilität in Brühl sind unsere Stadtbuslinien 701 bis 709, die von den Stadtwerken Brühl in Kooperation mit der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) betrieben werden. Ein Großteil der Haltestellen wird im 30-Minuten-Takt bedient.

Auch beim Thema Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) wollen wir Vorbild sein und setzen auf Umweltschutz. Daher erfüllen alle unsere Fahrzeuge die hohe Umweltstandards. Zudem wird auf den Stadtbuslinien zurzeit ein absolut emissionsfreie Wasserstoffbus eingesetzt. Unser Ziel ist es, die Stadtbusflotte sukzessive auf Brennstoffzellentechnologie umzustellen, sodass wir in einigen Jahren in Brühl einen zu 100 % grünen ÖPNV haben werden.

Abgerundet wird das Angebot des ÖPNV in Brühl von den Regionalbuslinien der REVG (SB91, SB 92, 935, 930, 979 und 990), der RVK (985), der Stadtbahnlinie 18, die Brühl mit Köln und Bonn verbindet. Auf Brühler Stadtgebiet verkehrt diese montags bis freitags tagsüber im 10-Minuten-Takt. Zwei Eisenbahnstrecken mit Bahnhöfen in Brühl und Kierberg binden Brühl an den Fernverkehr an.

Ein flächendeckendes Angebot außerhalb der Betriebszeiten der Stadtbuslinien bietet das Anrufsammeltaxi. Zu einem geringen Aufpreis gegenüber dem üblichen VRS-Tarif fährt es bis zu Ihrem Ziel in Brühl und abends auch nach Wesseling.