Meldungen

Meldungen

Ein unsichtbarer Schatz – Weltwassertag am 22. März

Stadtwerke Brühl erinnern zum Weltwassertag an das wichtigste Lebensmittel

 

Das Wasser, das jeden Tag aus Tausenden Hähnen in Brühl fließt, mit dem Kaffee gekocht, geduscht oder Wäsche gewaschen wird, ist für die meisten eine Selbstverständlichkeit. Allerdings handelt es sich bei sauberem und hygienischem Trinkwasser in großen Teilen der Welt um ein Luxusgut, das nur wenigen zur Verfügung steht. Darüber informieren die Vereinten Nationen (UN) alljährlich am 22. März mit dem Weltwassertag. 2022 lautet das Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“. Die Stadtwerke Brühl erinnern am Weltwassertag daran, wie wertvoll und gleichzeitig preisgünstig dieses unverzichtbare Lebensmittel ist.

Allein die Stadtwerke Brühl versorgen die Bevölkerung der Stadt täglich mit mehr als 8 Millionen Liter Wasser in reinster Qualität – an heißen Sommertagen sind es nochmals deutlich mehr. „Als lokaler Wasserversorger tragen wir eine hohe Verantwortung. Ihr werden wir mit permanenten Kontrollen und laufenden Investition in den Erhalt und die Pflege des Versorgungsnetzes gerecht“, erklärt Thomas Isele, Geschäftsführer der Stadtwerke Brühl GmbH. Bereits seit 1894 können alle Menschen in Brühl auf diese zuverlässige Wasserversorgung vertrauen.

Aus gutem Grund gilt Trinkwasser in Deutschland als das am strengsten kontrollierte Lebensmittel. Permanente Kontrollen und Analysen über alle Stationen hinweg, von der Trinkwassergewinnung und Aufbereitung bis zum Transport, sind eine Selbstverständlichkeit, um BrühlWasser jederzeit in höchster Qualität zu liefern.

Die elementare Bedeutung des Grundwassers als Teil des Wasserkreislaufs und die Belastungen, denen es durch menschliche Tätigkeiten und zunehmend durch den Klimawandel ausgesetzt ist, sind vielen Menschen nicht bewusst. Aus diesem Grund rücken die Vereinten Nationen am 22. März 2022 den Wert des kostbaren Grundwassers in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.
 
Die Stadtwerke Brühl beziehen das Trinkwasser vom Vorlieferanten RheinEnergie AG. Im Wasserwerk Hochkirchen wird es aufwendig und fachgerecht aufbereitet, bevor es seine nächste Reise antritt: Kreuz und quer durch das über 181 Kilometer lange Versorgungsnetz – bis zu jedem einzelnen Haushalt und jedem Betrieb. Mit über 150-jähriger Erfahrung ist BrühlWasser ein Qualitätsprodukt, auf das jederzeit Verlass ist.

 

Mehr Informationen zu BrühlWasser gibt es hier.