Meldungen

Meldungen

Stadtwerke Brühl springen für insolventen Energieanbieter ein

Die Stadtwerke Brühl haben für viele Kunden in der Stadt quasi über Nacht die Belieferung mit Strom übernommen und die Grundversorgung sichergestellt.

 

Wir haben haben für viele Kunden in der Stadt quasi über Nacht die Belieferung mit Strom übernommen und die Grundversorgung sichergestellt.

Hintergrund ist die Insolvenz der Deutschen Energie GmbH (DEG).

Im abgelaufenen Jahr meldeten zudem auch Enversum und die Deutsche Erdgas Versorgungs GmbH Insolvenz an. Allein von der DEG-Insolvenz sind deutschlandweit fast 50.000 Kunden betroffen, darunter auch einige Energiekunden in Brühl, die nun in die so genannte Grundversorgung gefallen sind.

Grundversorger in Brühl sind die Stadtwerke. „Im Rahmen der Grund- und Ersatzversorgung wird die Strom-/ und Gaslieferung durch die Stadtwerke Brühl unbürokratisch sichergestellt. Die Betroffenen werden von uns in diesen Tagen angeschrieben“, erklärt Sebastian Kuhl, Geschäftsführer der Stadtwerke Brühl. „Wir helfen gegebenenfalls auch, den passenden Tarif für sie zu finden.“

Grundversorger ist, wer in einem lokalen Verbreitungsgebiet die meisten Netzkunden hat. Der Wechsel des Lieferanten quasi über Nacht ist rein technisch für die Kunden nicht spürbar.

Insolvenzen, insbesondere von überregionalen Energieversorgern mit Kampfpreisstrategien, nehmen zu. „Den Kunden werden hohe Rabatte von bis zu 500 Euro versprochen. Zu beobachten ist, dass viele Anbieter die Ersparnisse für die Kunden im zweiten Lieferjahr mit erhöhten Tarifen wieder ausgleichen oder besondere Bedingungen einbauen, um die Boni nicht auszahlen zu müssen. Geht der Energieversorger wie im aktuellen Fall Pleite, haben die Kunden das Nachsehen, denn bereits bezahlte Abschläge gehen meist in die Insolvenzmasse mit ein“, so Martin Lösch Leiter Vertrieb und Marketing der Stadtwerke.

„Die Wahl eines zuverlässigen Strom- und Gaslieferanten ist der bestmögliche Schutz vor bösen Überraschungen. Die Verbraucher sind gut beraten, auffällig günstige Tarife oder hohe Boni kritisch zu hinterfragen“, so Lösch weiter.

Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Kuhl betonte: „Wir setzen auf Versorgungssicherheit, Transparenz, faire Preise und Kundennähe. Zudem engagieren wir uns - im Gegensatz zu überregionalen Energieversorgern - für die Erhöhung der Lebensqualität in unserer Region, unterstützen soziale Projekte in Brühl und vergeben Aufträge bevorzugt an Brühler Firmen.“

Unser Kundenservice-Team steht für Fragen und Beratungen persönlich, per E-Mail oder telefonisch unter der Tel. Nr. 02232 7020 zur Verfügung.