Meldungen

Meldungen

Stadtbus-Angebot deutlich ausgeweitet

Fahrplanwechsel und neue Stadtbuslinie sorgen für bessere Erschließung des Brühler Südens

Der Brühler Süden ist ab 14. Dezember besser mit dem Stadtbus erreichbar. Mit Einführung der neuen Linie 708 von Brühl Mitte über die Bonnstraße, Otto-Wels-Straße, Alte Bonnstraße und weiter über die Steingasse nach Brühl-Badorf werden nun häufigere Verbindungen der Ortsteile Badorf und Eckdorf mit der Innenstadt und der Stadtbahnlinie 18 angeboten. Die stündlich zeitversetzt mit den Linien 706 und 707 verkehrende Linie 708 wird auch das Neubaugebiet Brühler Freiheit an den Stadtbusverkehr anbinden. Dies erfolgt mit der neuen Haltestelle „Günter-Krüger-Straße“ direkt auf der Alten Bonnstraße und mit der Haltestelle „Badorf Stadtbahn“, die von den Stadtbuslinien 706 und 708 nun alle 30 Minuten bedient wird.

Die Fahrtrouten der Linien 706 und 707 werden zum Fahrplanwechsel ebenso neugestaltet:

  • Die Linie 706 erschließt zukünftig Brühl-Geildorf und Brühl-Eckdorf und die Fahrzeit von dort nach Brühl Mitte verkürzt sich.
  • Die Linie 707 bedient zukünftig den Bereich um den Gallbergweiher, den Metzenmacherweg und den Nußbaumweg. Durch den kürzeren Linienweg können die Anschlüsse in Brühl Mitte verbessert werden.
  • Zusammen mit der Linie 708 werden die Haltestellen „Gallbergweiher“ (neue Bezeichnung für „Robertsstraße/ Metzenmacherweg“), „Metzenmacherweg“, Nussbaumweg“ sowie „Geildorf“ ab Dezember zwei Mal pro Stunde angefahren.

Bei den übrigen Stadtbuslinien werden die Abfahrminuten zum Teil geringfügig verändert. Sie verkehren in
der Regel unter der Woche von morgens 6 Uhr bis etwa 20.30 Uhr und samstags bis etwa 18.30 Uhr.

Beim Anruf-Sammel-Taxi (AST) kommen die neuen Haltestellen „Günter-Krüger-Straße sowie „Winterburg“
hinzu. Das AST verkehrt in Ergänzung zum Busverkehr.  

Alle Zeiten, so wie die geänderten Linienführungen entnehmen Sie bitte den Fahr- und Linienplänen.