Meldungen

Meldungen

Öffnungszeiten im KarlsBad werden ausgeweitet

Sport- und Familienbad 16 Stunden länger geöffnet

Weitere Veränderungen für rund 300.000 Euro geplant

Wir weiten zum Ende der Osterferien die Öffnungszeiten für das Karlsbad wieder aus. Ab 29. April bietet das Familienbad wöchentlich 16 zusätzliche Nutzungsstunden für das breite Publikum. Neu sind ein Gruppentarif sowie eine Aufwertung des Abendtarifs für Saunagänger. In die Ausstattung des KarlsBades sollen außerdem rund 300.000 Euro investiert werden.

„Mit der Ausweitung der Öffnungszeiten kommen wir vor allem dem Wunsch vieler junger Familien entgegen. Zudem hatten wir das Ziel, die täglichen Nutzungszeiten wieder einheitlicher zu gestalten.“  Michael Breit, Abteilungsleiter Freizeit und Verkehr bei den Stadtwerken Brühl

So können alle Becken künftig dienstags und donnerstags einheitlich in der Zeit von 10 bis 22 Uhr genutzt werden. Mittwochs, freitags sowie am Wochenende ist das Familienbad von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Darüber hinaus bleibt das Frühschwimmen werktags ab 6:30 Uhr und samstags ab 8:00 Uhr unverändert bestehen. Ebenfalls unverändert bleiben die Öffnungszeiten am Montag. Aufgrund der zahlreichen Schwimm- und Fitnesskurse an Montagen bleibt das Familienbad montags komplett geschlossen und der Sportbereich bis 12:00 Uhr geöffnet.

Auch bei den Tarifen hat sich etwas geändert. Passend zum Familientarif, bei dem bereits zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder für 15,50 Euro das KarlsBad besuchen können, wurde jetzt auch eine Gruppenkarte eingeführt. Zum Preis der 10er-Karte (49,50 Euro) können größere Familien oder Gruppen mit beliebig vielen Personen das Bad ohne Zeitbegrenzung besuchen. Für die Saunagäste wurde zudem der Abendtarif aufgewertet: Genau wie der bestehende Frühtarif ist jetzt auch der Abendtarif täglich für vier Stunden gültig. So ist auch eine kostengünstige Entspannung nach der Arbeit möglich.

Die vom 29. April an geltenden Änderungen sollen allerdings nur ein Anfang sein.

„Wir wollen das in Brühl beliebte Familienbad auch in Zukunft weiterentwickeln und für unsere Zielgruppe interessanter gestalten. Im Zuge der Planungen wollen wir natürlich auch immer ein offenes Ohr für die Anregungen unserer Gäste behalten.“ Michael Breit, Abteilungsleiter Freizeit und Verkehr bei den Stadtwerken Brühl

Unter anderem sollen demnächst noch neue Duschen und ein Kinderplanschbecken im KarlsBad gebaut werden. Rund 300.000 Euro sind allein für diese und weitere kleinere Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten geplant.

 

Hier geht´s zu den neuen Öffnungszeiten

Hier finden Sie die aktuellen Eintrittspreise