Öffentliche Ladestationen

Elektrisch mobil in Brühl

Immer mehr Autofahrer steigen auf E-Autos um – auch in Brühl. Deshalb kümmern sich die Stadtwerke Brühl auch darum, die geeignete Infrastruktur für die Mobilität der Zukunft vor Ort zu schaffen. Bereits heute haben Fahrer von Elektrofahrzeugen in Brühl die Möglichkeit, ihr Fahrzeug an gleich elf öffentlichen Ladesäulen mit insgesamt 22 Ladepunkten unterwegs zu laden.

Die genauen Standorte der Ladestationen für Elektroautos finden Sie hier in der Karte:

Was muss ich beim Parken beachten?

Auf den ausgewiesenen Parkflächen dürfen nur Elektrofahrzeuge während des Ladevorgangs parken. In Brühl fallen derzeit auf den ausgewiesenen Flächen für Elektroautos keine Parkgebühren an (Ausnahme: Parkhaus am Krankenhaus). Für die Dauer des Ladevorgangs muss somit kein Parkschein gezogen werden.

Bitte beachten! Die Parkscheibe ist allerdings Pflicht.

Hinweis für Menschen mit Behinderung: In Brühl soll niemand ausgegrenzt werden. Deshalb sind alle Parkplätze für E-Autos im öffentlichen Raum barrierefrei errichtet. Auf diese Weise wird das Ein- und Aussteigen und damit auch die Nutzung der Ladesäule erleichtert.

Wie kann ich die Ladesäulen nutzen?

Ihr Elektroauto "aufzutanken" ist fast so einfach, wie das eigene Handy mit BrühlStrom zu laden. Und am einfachsten geht es mit Ihrer persönlichen Ladekarte der Stadtwerke Brühl. Die Ladekarte halten Sie vor eine vorgesehene Stelle an einem Ladepunkt. Durch den Einsatz neuester RFID-Technologie, schalten Sie den entsprechenden Ladepunkt frei und können Ihr Elektrofahrzeug aufladen.

Für einen Ladevorgang benötigt man den Typ-2-Stecker, der in Europa als Standardstecker definiert ist.

Kann ich die Ladesäulen ohne die Ladekarte nutzen?

Derzeit nicht. Wir sind jedoch bereits jetzt dabei unser Angebot für Sie zu erweitern. In kürze bieten wir Ihnen auch die Freischaltung über eine Ladeapp bzw. per Smartphone an. Nähere Informationen hierzu folgen.

Wie erhalte ich eine Ladekarte der Stadtwerke Brühl?

Wenn Sie bereits ein Elektrofahrzeug gekauft haben, können Sie hier ganz einfach die Ladekarte beantragen. Als Strom- und Gaskunde können Sie nach Anmeldung ihres Elektroautos sogar zwölf Monate lang kostenfrei tanken. Für alle anderen Fahrer von E-Autos bieten wir vorübergehend ein preiswertes Monatsticket als Flat-Tarif an.

Welche Vorteile bietet mir die Ladekarte?

Mit Ihrer persönlichen Ladekarte haben Sie Zugriff auf alle Elektroladesäulen der Stadtwerke Brühl. Durch die Partnerschaft mit dem Stadtwerke-Verbund "Ladenetz.de" erhalten Sie mit der Ladekarte sogar Zugriff auf mehr als 3.000 weitere Ladepunkte in ganz Deutschland.

Durch spezielle Roamingabkommen können Sie die Ladekarte auch in vielen Teilen Europas nutzen. Die Niederlande, Belgien, Dänemark, Frankreich, Schweiz, Österreich und England haben ebenfalls bereits Ladestationen, die mit der Ladekarte von den Stadtwerken Brühl genutzt werden können.

Unsere Lademap bietet Ihnen eine einfache Übersicht der zugänglichen Ladepunkte, eine spezielle Routenplanung mit Ihrem Elektrofahrzeug oder eine gezielte Suche anhand einer Stadt und/oder Postleitzahl. 

Lernen Sie hier die Vielfalt von Lademap kennen.

Kann ich mein Fahrrad an einer Ladesäule laden?

Nein. Die Ladesäulen können nur mit dem standardisierten TYP 2 Stecker genutzt werden. Eine Schuko-Steckdose ist nicht vorhanden.


Pssst! Wir fördern den Kauf von E-Autos und E-Fahrrädern

Der Verkehr in der Stadt Brühl soll umweltfreundlicher gestaltet werden. Deshalb unterstützen wir die Bürger der Stadt Brühl freiwillig bei der Anschaffung eines Elektroautos oder von Elektrofahrrädern mit einer einmaligen Förderung. Künftig sollen viele umweltbewusste Elektroautos und -fahrräder durch die Schlossstadt fahren. Eingebunden in dieses Projekt sind auch einige Brühler Fahrradhändler, die den Förderbetrag durch eine eigene Rabattierung unterstützen. Das Ziel dabei ist, den lokalen Absatz von qualitativ hochwertigen Elektro-Fahrrädern zu erhöhen und auch das Umweltbewusstsein in der „Stadt der kurzen Wege“ zu stärken. Sprechen Sie den Fahrradhändler Ihres Vertrauens auf unsere Aktion an.

Mit einem Klick auf diesen Link gelangen Sie zu unserem Förderantrag.