Meldungen

Meldungen

Wasserturm erstrahlt in vielen Farben

Stadtwerke Brühl setzen das Wahrzeichen mit Lichtinstallation in Szene

Testphase kommt sehr gut bei den Bürgern an

Der Wasserturm in Brühl erstrahlt ab sofort abends in ganz vielen Farben. Die Stadtwerke Brühl haben das 45 Meter hohe Bauwerk mit einer Lichtinstallation versehen. Damit ist dieses städtische Wahrzeichen an der Liblarer Straße zu einem noch größeren Hingucker geworden. Die gut vierwöchige Testphase ist problemlos verlaufen und auch die ersten Rückmeldungen aus der Bevölkerung stimmen die Stadtwerke Brühl mehr als positiv.

Bislang wurde der Wasserturm, in dem sich ein Reinwasserbehälter, neun Wohnungen sowie ein Restaurant befinden, immer nur im schlichten weiß angestrahlt. Auf die Idee, das historische Bauwerk farblich anzustrahlen, war die Stromnetzabteilung der Stadtwerke gekommen.  „Der Wasserturm gehört nicht nur zu den markanten Bauwerken in Brühl, weil er aus kilometerweiter Entfernung für jeden sichtbar ist. Er spiegelt gleichzeitig auch ein Stück der Stadtgeschichte wieder. Diese besondere Bedeutung wollen wir mit der Lichtinstallation noch einmal unterstreichen“, erklärt Netzmeister Georg Stuhlsatz. Dafür wurden kürzlich insgesamt zwölf jeweils ein Meter lange LED-Leuchten entlang der Fassade installiert. Deren Lichtkegel strahlen von der Turmspitze nach unten in unterschiedlichen Farben hinab. „Blickt man mit etwas Abstand auf den Turm, wirkt die Spitze wie in einen Farbenteppich gehüllt“, ergänzt Stuhlsatz. Bei der Installation der Leuchten wurde bewusst darauf geachtet, die Anlockwirkung von nachtaktiven Insekten stark zu verringern. Dafür wurden extra sogenannte Darksky-Leuchten installiert. Das Besondere: Diese LED-Lampen sorgen für keine Aufhellung des Nachhimmels. Zudem sind die farbigen LED-Leuchten ohnehin schon um ein Vielfaches uninteressanter für die Insekten als noch die alten Halogendampflampen.

Die Effekt-Beleuchtung ist zeitlich an die allgemeine Straßenbeleuchtung gekoppelt und kann nicht nur eine feste Farbkombination darstellen. Im Gegenteil: Werktags erstrahlt der Wasserturm ab sofort in den Stadtwerke-Farben blau, grün, rot und gelb. Am Wochenende wechselt er in die Stadtfarben gold und blau. Zu besonderen Fest- und Feiertagen haben sich die Stadtwerke zudem noch besondere Beleuchtungsszenarien einfallen lassen. So erstrahlte der Turm beispielsweise zu Karneval bereits in verschiedenen Vereinsfarben und zu Ostern werden alle Lichter in lila erstrahlen – passend zur liturgischen Farbe der Fastenzeit. „Wir haben uns für noch viele weitere Tage eine besondere Beleuchtung einfallen lassen. Es lohnt sich also, öfters mal in Richtung Wasserturm zu schauen“, sagt Georg Stuhlsatz.

Während der rund vierwöchigen Testphase haben bereits viele Brühler einen erstaunten Blick in Richtung des 1951 errichteten Bauwerks geworfen. Und die Rückmeldungen, die die Stadtwerke Brühl in dieser Zeit erhalten haben, waren mehr als positiv. „Die Leute finden es toll, dass so ein bedeutendes Bauwerk in dieser Weise in Szene gesetzt wird. Denn es fördert noch einmal die Wahrnehmung der bedeutenden Bauwerke unserer Stadt. Ob dieses Beleuchtungsprojekt auch ein Vorbild für andere Wahrzeichen in der Stadt seien kann, werden wir in Zukunft sehen“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführerin Dr. Marion Kapsa.